Psychotherapie

Im Unterschied zu einer Beratung werden in einer Psychotherapie Probleme behandelt, welche die ganze Person betreffen. Seelisches Leiden kann sich ganz verschieden bemerkbar machen:

  • als Niedergeschlagenheit
  • in Form von Ängsten
  • als chronischer Stress verbunden mit dem Gefühl, nicht mehr zur Ruhe zu kommen
  • als ein Gefühl innerer Leere und Orientierungslosigkeit
  • in Form von Problemen mit dem Selbstwertgefühl
  • als Appetitlosigkeit
  • in Form von Schlafstörungen
  • in Form von Beziehungsproblemen
  • in Form von Schwierigkeiten im Berufsleben

In einer Psychotherapie geht es darum, Ursachen, Art und Sinn des Leidens zu ergründen, neue Erfahrungen zu ermöglichen und Beschwerden zu vermindern. Es geht um persönliche Veränderung, im Erleben und im Verhalten. Vergangene Ereignisse können gefühlsmässig neu erlebt und bearbeitet werden, dass sie die Gegenwart nicht mehr überschatten.
Da eine solche Veränderung nicht in ein, zwei Gesprächen zu erreichen ist, dauert eine Therapie länger als eine Beratung.

Setting: 1-2 Stunden wöchentlich im Sitzen

Advertisements